#1 Stars for Free in Halle von Puhdysforever 07.09.2014 15:38

avatar

Gestern war es soweit, kurz nach 11 machte ich mich auf dem Weg zur Rennbahn. Für mich war es ja nur ein kurzer Fußweg und während ich hinlief, machte Adel gerade Soundcheck. Am Einlass standen schon sehr viele Menschen. Auf Karte stand 12Uhr Einlass. Eine Viertel Stunde später ging's rein, es war ein verhältnismäßiger ruhiger Einlass. Die eigentlich nicht erlaubten Trinkflaschen durften bei der Hitze mit reingenommen werden...wer keine hatte, wurde an den zahlreichen Getränkeständen arm (!!!4€!!! für alkoholfreie Getränke). Kaum drin, machte ich mich auf den längeren Weg zur Bühne. Die Bühne bestand aus 2 Bühnen mit Leinwand dazwischen. Zwischen den beiden Bühnen war ein Trennungszaun mit einzelnen Durchgängen zur Tontechnik hinten. Ich stellte mich mittig dort dran und stand dort ca. 5-6 Reihe. Die Frage, wo nun hin erübrigte sich nach der kurzen Ansage des Technikers auf der Bühne (wurde nur einmal angesagt, manch einer stand dann falsch). Adel spielte auf linken Bühne und da ich ja wegen ihm da war, machte ich mich rüber und ergatterte einen Platz in Reihe 1. Kurz nach 13:30 kam ein Ansager auf die Bühne der nur die Leute etwas anheizte (auf Karte stand übrigens Beginn 13Uhr....doch am Einlass war ein Plakat mit zeitlicher Reihenfolge vom Konzert und dort stand 14Uhr der erste). Nach wenigen Minuten begannen die Firebirds, die durch den gesamten Tag immer wieder kurze Auftritte hatten (immer zwischen den anderen Künstlern)...sie gaben von Countrymusik bis Pop alles zum Besten...leider sah ich sie nur als sie in der Mitte standen und ohne Instrumente was zum Besten gaben. Sonst waren sie auf der anderen Bühne für mich versteckt. Auf "meiner" Bühne begannen kurz nach Zwei die Mighty Oaks und sangen ein paar Lieder. Nachdem die Firebirds wieder spielten, kam dann Elaiza. Diesen Auftritt habe ich wieder nur hörmäßig wahrgenommen, war auf der anderen Bühne und die Leinwand war soweit vorne nicht richtig zu erkennen. Die Firebirds heizten wieder ein und dann kam Adel...mit einmal wurde es an der Bühne richtig voll und man musste echt aufpassen, das man seinen erste Reihe Platz behält. Er begann mit Herzschrittmacher und spielte dann u.a. Weinen, Zuhause, Lieder, So soll es bleiben,vom Selben Stern (bei diesem Lied ging er ins Publikum) und den Mix aus one Minute, Himmel soll warten und Aschenflug. Für Viele war der Auftritt ein Highlight das Nachmittags und nach Adel wurde es hinter mir etwas leerer...es folgte auf der rechten Bühne (für mich wieder nur hörbar) der Überraschungsgast Graham Candy und dann wieder die Firebirds. Da ich ja noch zu Silly wollte war für mich der Auftritt von Peter Schilling der Letzte, bevor ich mich umzog zum Sillykonzert. Er sang seine Hits wie Major Tom und auch ein neueres Lied, welches gestern das erste Mal Live gezeigt wurde.
Es waren auf dem Platz über 23000 Menschen, doch es gab wenig Gedrängle und man kam bequem durch. Der einzige schlechte Kritikpunkt war, bei der Hitze, die überteuerten Preise bei den Getränken. Auf der Bühne sagte man öfters an, man solle viel trinken und? Der Vater neben mir holte sich und seinen 2 Töchtern 3 Wasser und war 15€!!! losgeworden. Die Feuerwehr setzte zwischendurch den Wasserschlauch ein um den Leuten an der Bühne Erfrischung zu geben ;) ich stand mitten im Regen und war nach der Dusche nass, aber erfrischt....es spielten noch Marlon Roudette, Mark Foster und Camouflage, doch da war ich schon auf Weg zu Silly.

#2 RE: Stars for Free in Halle von Knarf 09.09.2014 16:26

avatar

Du warst in halle bei Stars for Free, wie ist das denn möglich.
Wurden die Eintrittskarten nicht nur verlost durch Radio Brocken.
Ich hätte sowieso nicht gekonnt war ja wie immer zum Dienst.

#3 RE: Stars for Free in Halle von Puhdysforever 09.09.2014 16:54

avatar

Auch ich hab mal Glück gehabt und gewonnen...daher konnte ich zum Konzert gehen

Xobor Xobor Community Software